Gründe für Fitnesstraining


Jetzt buchen

Gruende fuer Fitnesstraining (2)

Körperanalyse

Fitnesstraining tut Jedem gut, da es weitreichende positive Auswirkungen auf das Wohlbefinden hat!

Gezieltes Fitnesstraining dient der Gewichtsreduktion und -kontrolle, es sorgt mit auf Ihr Ziel abgestimmten Übungen für einen Aufbau von Muskulatur bzw. für eine schlanke, straffe Figur sowie die Minderung von Cellulite.

Um der sogenannten Orangenhaut entgegenzuwirken, ist Sport das wirkungsvollste Mittel. Regelmäßige Sporteinheiten von mindestens zwei- bis dreimal pro Woche wie gymnastische Übungen für Oberschenkel und Po sowie Ausdauertraining sind Voraussetzung dafür, das Bindegewebe zu straffen. Gleichzeitig baut es zusätzlich Muskeln auf und hilft, das Gewicht zu reduzieren. Natürlich sollte zudem über eine Ernährungsumstellung nachgedacht werden.

Fitnesstraining dient der Prävention und Linderung bestimmter körperlicher Beschwerden, wie z.B. Rückenleiden, Herzbeschwerden, Muskelproblemen, u.v.m. Außerdem kann das Training dem Aufbau von Abwehrkräften dienen und beschert Ihnen langfristig gesehenGruende fuer Fitnesstraining (1) ein gesünderes und längeres Leben.

Weiterhin bietet es einen willkommenen psychischen Ausgleich zum Alltag und sorgt für mehr Wohlbefinden und Vitalität. „Fühl dich gut!“